Schriftzug Landhaus "Zum Rothaarsteig"
Landhaus "Zum Rothaarsteig" • Im Zaun 2 • 57339 Erndtebrück-Zinse • Telefon: 02753 / 33 54 • info@landhaus-zum-rothaarsteig.de


Zertifikat: Qualitätsbetrieb Rothaarsteig

Unser Landhaus
liegt in direkter Nähe
zum Rothaarsteig.

Wanderbares Deutschland


Chronik des Landhaus "Zum Rothaarsteig"
GrundsteinlegungBesitzer und Bewohner
Das Haus ist in den 1830er Jahren erbaut worden; anfangs als Köhlerhütte, später als kleines Haus mit Stall für 2-3 Kühe und Schweine.

1902
Am Gebäude wurde eine Scheune errichtet.

1937
Der vorhandene Stall wurde in den unteren Teil der Scheune verlegt und einige Vorratsschuppen wurden gebaut. Die somit gewonnene Fläche kam Küche und Vorratsraum im Hause zu Gute.

1938
Die ersten Gäste (Sommerfrischler) des idyllischen Örtchens Zinse kamen zur Übernachtung in das kleine Haus. Bis dahin gab es fließendes Wasser nur außerhalb des Gebäudes.

1939
Eine kleine eigene Wasserversorgung wurde hergestellt, so dass das Wasser den 2.Stock des Hauses erreichte.

1947
Die jetztige Scheune wurde errichtet. Immer mehr Gäste kehrten zur Übernachtung im Haus ein.

1958
Die Nachfrage für Übernachtung und Verpflegung von Pensionsgästen war derart hoch, dass in diesem Jahr der wohl größte Anbau erstellt wurde.

1965
Die zentrale Heizungs- und Warmwasserversorgung wurde installiert. Kurz darauf erhielt auch die Scheune einen 7 Meter langen Anbau. Ständig waren Reparatur- und Erhaltungsmaßnahmen am Gebäude notwendig.

1972
Die Terrasse wurde angebaut.

1986
Der heutige Geräteschuppen wurde errichtet.

1996
Die Terrasse wurde überdacht und erhielt ihren heutigen Charme.

2003
Die 1947 erbaute Scheune wurde 2003 komplett umgebaut und für den Pensionsbetrieb bereit gestellt.


Landwirtschaft
Die Pension und die Landwirtschaft prägten das Haus und die Menschen, die darin wohnten und zu Besuch kamen. Aber finanziell reichte dies nicht aus, sodass die männlichen Besitzer immer auf die nichtselbständige Arbeit außerhalb des Hauses angewiesen waren.
So konnte die finanzielle Versorgung verbessert und auch gesichert werden. Die umliegenden landwirtschaftlichen Flächen wurden nach und nach angekauft. Dennoch wurde 2001, nach reichlicher Überlegung, die landwirtschaftliche Tätigkeit aufgegeben. Die nun leerstehende Scheune wird zur Zeit umgebaut; es entstehen neue Fremdenzimmer, eine Jausenstube sowie ein Wohlfühlbereich mit Sauna und Whirlpool.
Haus Hofius, ca. 1960

Esszimmer

Blick auf das Haus, vom Wald aus

Blick auf das Haus, vom Wald aus, um 1948

Der Dreiherrnstein

Namensgebung

Das Haus trägt seit seiner Erbauung den Namen "Christian's", benannt nach seinem Erbauer und demnach ersten Besitzer Johann Christian Hofius. Dieser Name ist bei allen älteren Zinsern tief verwurzelt.Von 1938 bis 2002 wurde der Name "Haus Hofius" für die Pension verwendet. Nachdem aber 2001 der Rothaarsteig eröffnet wurde und unser Landhaus lediglich 1 Kilometer davon entfernt liegt, haben wir uns für eine erneute Namensänderung entschieden. Seitdem trägt das Anwesen den Namen "Landhaus Zum Rothaarsteig", welcher unserer Meinung nach das Haus für die Zukunft an der berühmten Wanderroute präsent machen wird.

Besitzer und Bewohner
Die Besitzer und Bewohner, die das Haus wesentlich prägten und ihm sein heutiges Aussehen gaben, waren bzw. sind:
  1. Johann Christian Hofius aus Weide und seine Frau Anna Maria, geb. Wickel aus Rüppershausen
  2. Wilhelm Hofius und seine Frau Luise, geb. Born aus Berghausen
  3. Heinrich Hofius und seine Frau Klara, geb. Saßmannshausen aus Birkelbach
  4. Luise Weiß, geb. Hofius, verheiratet mit Hermann Wilhelm Weiß aus Hilchenbach
  5. seit 1965: Friedhelm Hermann Weiß und seine Frau Christel, geb. Grebe aus Birkefehl