Schriftzug Landhaus "Zum Rothaarsteig"
Landhaus "Zum Rothaarsteig" • Im Zaun 2 • 57339 Erndtebrück-Zinse • Telefon: 02753 / 33 54 • info@landhaus-zum-rothaarsteig.de


Zertifikat: Qualitätsbetrieb Rothaarsteig

Unser Landhaus
liegt in direkter Nähe
zum Rothaarsteig.

Wanderbares Deutschland


Angebote
Angebot 1: Wandern ohne Gepäck!

Mit Transfer und drei Übernachtungen mit zwei Streckenwanderungen auf dem Rothaarsteig (1 X 22 km  und 1 X 20 km)

1. Tag - Anreisetag

2. Tag
Sie beginnen den Tag mit einem reichhaltigem Frühstück und machen sich selbst ein Lunchpaket vom Frühstückstisch. Dazu erhalten Sie Müsliriegel, einen Apfel und eine Flasche Wasser / Schorle 0,5 l für Ihre Wanderung. Unser Wandervorschlag für den ersten Tag: Die erste Streckenwanderung auf dem Rothaarsteig (ca. 22 km) mit 1 x Transfer. Sie wandern 300 m auf einem Pfad zum Zubringerweg. Hier erreichen Sie das Zeichen (gelbes liegendes R), diesem folgen Sie bis zum Dreiherrnstein. Dort finden Sie den Rothaarsteig (rotes liegendes R) und nun auf diesem Premiumweg links, in Richtung Ferndorfquelle, Ginsberger Heide zur Ginsburg, Lützel und weiter durch das renaturierte Edertal bis zur Quelle und weiter bis nach Benfe. Dort holen wir Sie wieder ab oder wir fahren Sie morgens dort hin und Sie wandern von dort zurück.

3. Tag
Sie beginnen wie am Tag 2 und können dann unseren zweiten Wandervorschlag probieren mit ca. 20 km und einem Transfer. Start wie am Tag zuvor, weiter bis zum Dreiherrnstein/ Rothaarsteig. Ab dort wandern Sie heute in die andere Richtung, auf dem Rothaarsteig, über die Heinsberger Heide, durch das renaturierte Schwarzbachtal, am Rhein-Wesr-Turm vorbei zur speziell errichteten Aussichtsplattform am Margaretenstein dann weiter bis zum Endpunkt, Höhensiedlung Jagdhaus. Dort holen wir Sie wieder ab. Alternativ fahren wir Sie morgens hierhin und Sie wandern von dort zurück.

4. Tag
Jetzt noch ein reichhaltigem Frühstück und dann heißt es Abschied nehmen.

Leistung:
3 x Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer
2 x Lunchpaket
2 x Transfer

Preis für dieses Angebot
bei 2 Personen im Doppelzimmer, pro Person 155,00 Euro
für eine 3. oder 4. Personen, pro Person 115,00 Euro
für jede weitere Person auf Anfrage.
Sie können Ihren Aufenthalt auch verlängern. Fragen Sie nach.

Angebot 2: Wandern ohne Gepäck! Ohne Transfer.

3 Übernachtungen und 2 Rundwanderungen teils auf dem Rothaarsteig (1 x 18 km  und 1 x 28 km)
Verpflegung für die 3 Tage, wie in Angebot 1

Unser Wandervorschlag: Rundwanderweg (18 km)
Sie starten hier am "Landhaus zum Rothaarsteig" auf einem schmalen Pfad in den Wald, links den Fichtenbestand und rechts den Buchenwald. Nun wandern Sie etwa 300 m diesen Pfad entlang und biegen dann rechts auf den Zubringerweg (gelbes liegendes R) ein und folgen diesem bis zum Dreiherrnstein. Von dort folgen Sie dem Rothaarsteig (rotes liegendes R) Richtung Rhein-Weser-Turm. Nach etwa 1 km biegen Sie links auf den Zubringerweg nach Heinsberg (gelbes liegendes R) ab. Auf Ihrem weiteren Weg nach Heinsberg können Sie das einmalige Bauwerk "Aquädukt" besichtigen. Dies Bauwerk ist ein künstliches Bachbett, welches dazu diente den Krenkelbach über die tiefer gelegene Bahntrasse wieder in sein natürliches Bett einzuleiten. Diese Bahntrasse wurde nach dem 2. Weltkrieg nicht wieder in Betrieb genommen, so das die Natur diesen Eingriff zurück eroberte. Nach dem 50 jährigem Dornröschenschlaf wurde dies Bauwerk von Gesträuch befreit, so dass auch die Tunnelein- und -ausfahrt sichtbar ist. Jetzt geht es weiter bis nach Heinsberg. Hier können Sie einkehren oder gleich zum Rüsper Berg und weiter durch das Katmecke- und Schwarzbachtal bis zur Hauptwanderstrecke X 18 gehen. Diesem X 18 folgen Sie rechts über den Hermes Kopf nach Zinse und zum Landhaus zum Rothaarsteig.

Unser Wandervorschlag für diesen Tag (28 km)
Start ist am "Landhaus zum Rothaarsteig" und nach 50 m erreichen Sie den Wanderweg Z1. Diesem folgen Sie etwa 1 km bis Sie das Dorf Zinse sehen und biegen dann rechts ab auf die A9 und folgen diesem Wanderweg weiter bis ins Zinsetal. Sie biegen links ab auf den Weg A4 der Sie an der Wüstung Fuchshausen vorbei zur Hauptwanderstrecke X18 führt. Diesem folgen Sie rechts über den Zinsebach etwa 200 m. Dann biegen Sie halb links auf den Wingeshäuser Weg (A9) und folgen bis unterhalb der Ortschaft Zinse. Ab dem Parkplatz geht es dann dem auf die Spitze gestellten weißen Quadrat (Rombus) folgend bis nach Röspe. Dort biegen Sie links zum Wanderparkplatz Röspe ab (nicht in Richtung des großen Herrenhauses gehen) und gehen nun ca. 2 km weiter durch das Röspetal aufwärts, bis Sie die Hauptwanderstrecke X18 erreichen, der Sie weiter bis zum Rhein-Weser-Turm folgen. Ab hier sind Sie auf dem Rothaarsteig (rotes liegendes R). Diesen wandern Sie bis zum Dreiherrnstein. Dort erreichen Sie den Zubringerweg nach Zinse (gelbes liegendes R) und der Beschilderung "Landhaus zum Rothaarsteig" folgen. Nach 1 km haben Sie Ihr Ziel erreicht. Falls Ihnen dieser Weg zu weit erscheint, können Sie ab der Hauptwanderstrecke X18 Ihre Wanderung abkürzen und diesen Weg nach Zinse zum "Landhaus zum Rothaarsteig" gehen.

Leistungen:
3 x Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer
2 x Lunchpaket

Preis für dieses Angebot
bei 2 Personen im Doppelzimmer, pro Person 115,00 Euro
für eine 3. oder 4. Personen, pro Person 115,00 Euro
für jede weitere Person auf Anfrage.
Sie können Ihren Aufenthalt auch verlängern. Fragen Sie nach.

Wandervorschlag: Niederländer Special

Wandern auf dem Rundweg mit Transfer von Bahn und Bus. Wandervorschlag nicht nur für unsere niederländischen Gäste. 15 km wandern durch Nassau Oranien, 14 km mit der Rothaarbahn.

"Niederländer Spezial" - Wanderung durch den nordwestlichen Teil „Nassau Oraniens“ (Oranje)
Nach dem Sie sich wandermäßig und mit Lunchpaket ausgerüstet haben kann vom „Landhaus zum Rothaarsteig“ gestartet werden. Sie wandern zunächst 1 km zum historischen Grenzpunkt, dem Dreiherrnstein. Dort erreichen Sie den Rothaarsteig, welchem Sie etwa 11 km bis zur Ginsburg folgen.

Sie sind von nun an im ehemaligen Nassau/Oranien, dem heutigen Siegerland. Ihr Weg führt Sie am „Paradies" vorbei, überqueren das oberste Elberndorftal, an der Oberndorfer Höhe und zur Ferndorfquelle. Dann geht’s über die „Allee“ der Ginsberger Heide, hier können Sie eine Rast einlegen. In diesem Gebiet hat Wilhelm von Oranien sein Heer zusammengestellt, welches er benötigte um die Niederlande von der Herrschaft der Spanier zu befreien. Nach Ihrer Rast oder Einkehr gehen Sie weiter zur Ginsburg. Dort werden Sie alles weitere durch Tafeln und ein Museum über diese Zeiten und des Wilhelm von Oranien erfahren. Die Wanderung geht weiter Tal abwärts zum Zollposten/Bahnhof Vormwald. Dieser Bahnhof ist nur noch eine Bedarfshaltestelle der Rothaarbahn (Bundesbahn) und der Zug hält nur, wenn Sie deutlich sichtbar machen, dass Sie mitfahren möchten.

Sie können auch weiter nach Hilchenbach wandern. Evtl. erlaubt es die Zeit sich hier ein wenig umzuschauen oder gleich zum Bahnhof zu gehen und mit dem Zug / der Rothaarbahn über Vormwald und Lützel nach Erndtebrück zu fahren. Ab hier haben Sie die Möglichkeit ein Taxi zu nehmen oder die 7 km über den X 18 nach Zinse zu wandern. Die Benutzung von Bahn, Bus und Taxi sind kostenpflichtig.